Wärmedämmung

Wärmedämmung an der Fassade

Mehr Behaglichkeit, besserer Umweltschutz, attraktive Gestaltungsmöglichkeiten, Wertsteigerung der Immobilie – es gibt viele gute Gründe, die für eine Wärmedämmung an der Fassade, beim Altbau und Haus sprechen. Natürlich hilft die Gebäudesanierung mit einem Wärmedämm-Verbundsystem auch, die steigenden Energiekosten in den Griff zu bekommen und bei der Energieeinsparung neue Maßstäbe zu setzen.

Der größte Teil des gesamten Energiebedarfs eines privaten Haushalts entfällt auf das Heizen der Wohnräume. Für Immobilienbesitzer liegt in der Gebäudesanierung und der damit verbundenen Reduzierung der Heizkosten ein großes Potenzial zur Energieeinsparung. Eine gute Dämmung der Fassade rechnet sich und spart bares Geld. Hinzu kommt, dass thermische Sanierung staatlich gefördert werden.

Die unterschiedlichen Energiesparhäuser ermöglichen es, die individuell gesteckten Ziele bei der Energieeinsparung zu erreichen. Je nach dem wie diese Ziele formuliert werden, machen unterschiedliche Arten von Wärmedämmung Sinn. Die Außendämmung an der Fassade ist die am häufigsten gewählte Variante. Zur Energieeinsparung trägt aber auch die Innendämmung von Wohn- und Kellerräumen bei.

Zur Microseite

Hier finden Sie alle aktuellen Infos über die neue Fassadenkampagne von Sto.

Wärmedämmverbundsysteme

Auf der Seite WDVS erfahren Sie mehr über die folgenden Systeme: