Zurück

Sto-Sanierungsprojekte prämiert

Zum neunten Mal wurde der von der ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme initiierte Ethouse Award vergeben. Der Preis würdigt Gebäudesanierungen, die ein gestalterisches, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Herangehen an Energieeffizienz unter Beweis stellen. Unter den Gewinnerprojekten sind auch diesmal wieder zwei Sto-Referenzen, ein Projekt erhielt eine lobende Erwähnung.

Die Gewinner des mit 12.000 Euro dotierten Preises für energieeffizientes Sanieren wurden am 13. März 2018 mit über 120 Gästen in der mumok Hofstallung im Wiener MuseumsQuartier gefeiert. Gekürt wurden sie in den Kategorien "Wohnbau", "Einfamilienhäuser" und "Dienstleistung" sowie eine lobende Erwähnung in der Kategorie "Wohnbau und Denkmalschutz".

Einfamilienhaus Haus L., Sieger Kategorie „Einfamilienhäuser“
In der Kategorie „Einfamilienhäuser“ wurde das Haus L. nahe dem Pötzleinsdorfer Schlosspark in Wien aufgrund seiner hervorragenden Energieeffizienz und des vorgestellten Gesamtkonzeptes ausgezeichnet.

Neue Mittelschule Frankenmarkt, Sieger Kategorie „Dienstleistung“
In der Kategorie Dienstleistung siegte das Projekt „Neue Mittelschule Frankenmarkt“ von Proyer & Proyer Architekten. Die Jury urteilte über Rückbau, Neuskalierung und Quernutzung, wobei die gesamte Architektur überzeugen konnte. Sto war an diesem Objekt mit dem Fassadendämmsystem StoTherm Vario und dem grobkörnigen Modellierputz Stolit Effect beteiligt.

Kremser Sternhof, Lobende Erwähnung „Wohnbau und Denkmalschutz“
Für das ehemalige Gasthaus Sternhof aus dem 16. Jahrhundert in der Kremser Altstadt gab es eine lobende Erwähnung: Das unter Denkmalschutz stehenden Projekt wurde von der GEDESAG (Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-AG) saniert. Die Jury honorierte das Zusammenspiel von Alt und Neu, inklusive dem Arbeitsaufwand in allen Phasen der Umsetzung. Der Fassadenaufbau erfolgte mit dem Fassadendämmsystem StoTherm Vario, im Innenraum kam StoTherm In Comfort und StoColor Sil In zum Einsatz.

Mehr Infos

Alle Informationen zum ETHOUSE Award 2018 und zu den Prämierungen finden Sie hier.