Fassadenfarben

Reihenhausanlage in Großbritanien

Es geht ums Ganze

Was wäre, wenn wir alle nur noch weiße Kleidung tragen würden? Langweilig wäre es. Und trotzdem wenden wir dieses Uniformprinzip bei den meisten Häusern an. Dabei gibt es beinahe endlose Möglichkeiten bei der Gestaltung der Fassade, um sein Haus mit individuell gewählter Farbe in ein geschmackvolles Unikat zu verwandeln.

Wichtig dabei ist: Die Farbgestaltung (StoColor System) für ein Objekt kann man nie losgelöst von Faktoren wie Architektur, Nachbargebäuden und Landschaft betrachten. Nur in diesem Kontext lässt sich eine attraktive Farbempfehlung für die Wandgestaltung ermitteln. Besonderen Wert sollte man bei Ein- und Zweifamilienhäusern auch auf das Zusammenspiel von Dach und Fassade sowie Fenstern und Geländer legen. Lacke und Lasuren setzen dabei Akzente.

weisse_wand

1. Variante

Weiße Wand, rotes Dach. Das ist die klassische Farbkombination österreichischer Neubausiedlungen. Aufgrund des starken Kontrastes scheint das schwer wirkende Dach über dem Haus zu schweben. Die Gesamtwirkung des Hauses ist neutral, vor allem in der Kombination mit weißen Fenstern.

haus_rot

2. Variante

Die Fassade kommt in Helligkeit und Farbe dem Dach nahe. Die Gesamtwirkung des Hauses ist kompakt, tendiert jedoch zur Eintönigkeit. Hellere Teilflächen wie Fenstereinfassungen etc. können dies positiv ergänzen.

haus_gruen

3. Variante

Komplementäre Farbkombinationen wie Rot und Grün bauen ein interessantes Spannungsfeld auf. Mit Tönen in voller Sättigung würde dies leicht zu bunt erscheinen. Neutrale Teilflächen wirken hier vermittelnd. Kräftiges Grün ist vor starker Bepflanzung eher kritisch zu sehen.

haus_blau

4. Variante

Ein dunkelgraues Dach wirkt schwer und gibt dem Haus Halt. Dabei empfiehlt es sich allerdings, auch für die Fassade einen kräftigen Farbton zu wählen. Bei einem starken Fassadenton wirkt hingegen ein hellgraues Dach oft zu leicht. Für einen harmonischen Gesamteindruck sollten die Farbtöne der Fassade den Charakter der anderen Bauelemente des Gebäudes widerspiegeln.

haus_gelb

5. Variante

Kombiniert mit einem Pastellton wirkt ein hellgraues Dach angenehm leicht und einladend. Im Gegensatz zum roten Dach ergänzt das Grau den Fassadenton farbneutral. Dementsprechend bietet es sich an, mit Details wie beispielsweise Geländern Farbakzente zu setzen.

Interaktive Materialbibliothek

StoViewer

Mit dem StoViewer und seiner individuellen Beleuchtungssteuerung erleben Sie die Sto-Oberflächen aus Glas, Stein, Putz oder Keramik so realistisch wie noch nie.