Zurück

Experten diskutieren über Klimaveränderungen

In Graz im Dom im Berg geht die Veranstaltungsreihe "Sto-Klimaforum" nach dem Auftakt in Linz und Innsbruck in die dritte Runde und nimmt mit Klimaforschern und Meteorologen den Klimawandel und seine Auswirkungen auf das lokale Wetter ins Visier. ORF-Meteorologe Marcus Wadsak, Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb und Universum-Dokumentarfilmer Josef Friedhuber zeichnen ein Bild aktueller Klimaveränderungen – und zeigen Wege auf, wie man ihnen begegnen kann.

Badewetter von Mai bis September, so viele Sonnenstunden wie noch nie, kein einziger Tag, der in Österreich überdurchschnittlich kalt war: Das klingt eigentlich fantastisch, ist aber in Wirklichkeit ein Grund zu großer Sorge. Unwetter und Extremverhältnisse, wie etwa riesige Schneemassen im März, Hochwasser oder Waldbrände durch Trockenheit, nehmen zu. Marcus Wadsak, Meteorologe, Geophysiker und ORF-Wetterexperte, zeigt beim Sto-Klimaforum in Graz in seinem Vortrag "Fakten gegen Fake & Ficition" Grafiken, die beunruhigen und aufrütteln.

Die Meteorologin und Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb vom Institut für Meteorologie und Klimatologie der Universität für Bodenkultur Wien beschäftigt sich in ihrem Vortrag "Klimawandel – Klimakrise – Klimakatastrophe?" mit den Konsequenzen des Klimawandels – und was man dagegen tun kann.

Universum-Dokumentarfilmer Josef Friedhuber macht in seinem Bildervortrag auf die negativen Auswirkungen der Erderwärmung auf die Antarktis aufmerksam: Pinguine und See-Elefanten kämpfen bereits um ihren Lebensraum.

Sto-Klimaforum Graz

Programm und Anmeldung zum Klimaforum im Dom im Berg in Graz.

Sto-Klimaforum Linz - Kurzinterview Marcus Wadsak

Marcus Wadsak über den Klimawandel und die Auswirkungen auf das lokale Wetter.

Film | 1:18

Sto-Klimaforum Linz - Kurzinterview Sepp Friedhuber

Universum-Dokumentarfilmer Sepp Friedhuber über die Auswirkungen der Erwärmung in der Antarktis.

Film | 1:32