Zurück

Trocknungs-Turbo für Fassadenfarben bei Kälte

stoadditiv_top_465x220 Bild in voller Größe anzeigen

Fassadenfarben spontan für nasskaltes Wetter fit machen? Mit StoAdditiv QS werden Fassaden trotz nasskaltem Wetter fertig.

Die Fassadentechnologie QuickSet (QS) von Sto hat sich in der Praxis bewährt: Mit ihr lassen sich Farben und Putze bei kühlen Temperaturen ab 1 Grad Celsius problemlos verarbeiten, der Trocknungsprozess ist auf diese Witterungsbedingungen optimiert.

Nasskaltes Wetter ist kein Grund, die Arbeit liegen zu lassen: Mit den richtigen Technologien starten Handwerksbetriebe mit Fassadenprojekten im Frühjahr früher und bleiben im Herbst länger dran. Seit Jahren bietet Sto bewährte Lösungen, um Dämmsysteme winterfest zu machen. Jetzt kommt ein neues Produkt hinzu: Mit dem StoAdditiv QS können die Fassadenfarben StoColor X-black, StoColor Silco / Silco G / Silco Fill, StoColor Maxicryl und StoColor Jumbosil im Handumdrehen für nasskaltes Wetter fit gemacht werden. Es lässt sich schnell und einfach in vorhandene Fassadenfarben beimischen - und zwar dann, wenn es wirklich gebraucht wird.

Mit dem Additiv entscheiden Fachhandwerker wetterabhängig vor Ort, ob sie die schnell trocknende Technologie anwenden. Der Trocknungsbeschleuniger spart so Logistik- und Materialkosten, da er nur dann eingesetzt wird, wenn es die Witterung erfordert. Das gibt Fachhandwerkern zudem mehr Planungssicherheit in den Übergangsmonaten im Frühling und Herbst. Trotz nasskalten Wetters trocknen Fassaden zuverlässig. Es entstehen keine Schlieren oder Flecken aufgrund von Kälte oder Regen. Die Dosierung ist einfach: Ein Fläschchen (450 Milliliter) StoAdditiv QS auf fünfzehn Liter Farbe. Neu sind zudem die thermoaktiven Etiketten auf den passenden Sto-Farben: Sinkt die Temperatur unter 15 Grad Celsius, erscheint der Hinweis, dass durch Zugabe des Additivs bis +1°C weitergearbeitet werden kann.

Bereits 7 Stunden nach der Applikation sind die definierten Fassadenfarben von Sto durch das Beimischen von StoAdditiv QS regenfest. Durch die einzigartige Bindemitteltechnologie setzt nach der Verarbeitung der mit StoAdditiv QS aufgerüsteten Fassadenfarben eine beschleunigte Filmbildung an der Oberfläche ein. Damit kann unter dieser Schutzhaut das Material in seiner gesamten Schichtstärke bei Wind und Wetter durchtrocknen. Zum Einsatz kommt die QS Technology bei organischen Unterputzen, Zwischenbeschichtungen und Oberputzen.

QS/FT Technology

Technologien für die nasskalte Jahreszeit.