Hinweis: Sie nutzen den Internet Explorer 11. Da es bei diesem Browser zu Darstellungsfehlern kommen kann, empfehlen wir die Nutzung eines Browsers wie Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari

Zurück

Thermische Gebäudesanierung für Private

Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr wird die Förderungsaktion Sanierungsscheck für Private vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) weitergeführt.

Mit dem Sanierungsscheck werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude gefördert, die älter als 20 Jahre sind, sowie Teilsanierungen, die zu einer Reduktion des Heizwärmebedarfs um mind. 40% führen. Auch der Ersatz von fossilen Heizungssystemen durch klimafreundliche Technologien wird gefördert.Die förderungsfähigen Kosten setzen sich aus den Kosten für das Material, die Montage sowie die Planung zusammen. Reine Materialkosten ohne Montagerechnung eines Professionisten können nicht gefördert werden.

Höhe der Förderung
Die Förderung beträgt für Ein- und Zweifamilienhäuser bzw. Reihenhäuser bis zu 30 Prozent der förderungsfähigen Kosten - bei Teilsanierung bis zu 4.000 Euro, bei umfassender Sanierung guter Standard bis zu 5.000 Euro, bei umfassender Sanierung klimaaktiv bis zu 6.000 Euro. Für Wohnungen im mehrgeschoßigen Wohnbau wird bis zu 3.000 Euro für die umfassende Sanierung nach klimaaktiv-Standard geförde

Der "Raus aus dem Öl"-Bonus für die Umstellung des fossilen Heizungssystems wird vergeben, sofern das Gebäude/die Wohnung bereits den guten Standard einer umfassenden Sanierung aufweist oder gleichzeitig thermische Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Der Tausch des fossilen Heizungssystems wird bei Ein- und Zweifamilienhäusern bzw. Reihenhäusern bis zu 5.000 Euro gefördert, bei Wohnungen im mehrgeschoßigen Wohnbau bis zu 1.000 Euro.

Bei Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen kann ein Zuschlag von bis zu 1.000 Euro in Anspruch genommen werden, jedoch gilt auch hier der maximale Förderungssatz von 30 Prozent der förderungsfähigen Investitionskosten.

Antragstellung
Förderungsmittel für den Sanierungsscheck für Private werden ausschließlich für natürliche Personen bereitgestellt. Förderungsanträge können von (Mit-)Eigentümern, Bauberechtigten oder Mietern eines Ein-/Zweifamilienhauses oder Reihenhauses eingereicht werden. Anträge können in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Budgetmittel bis längstens 31.12.2020 eingebracht werden. Die Lieferung von Materialien und die Umsetzung der geförderten Maßnahmen müssen zwischen dem 01.01.2020 und dem 30.06.2022 erfolgen.

Sanierungsoffensive 2020

Thermische Sanierung privater Wohnbau.

StoTherm Wood

Dämmen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz.