Zurück

Sto holt sich Kärnten-Trigos

Die Gewinner der einzelnen Kategorien: Bild in voller Größe anzeigen

Die Gewinner des Trigos 2014: Kärntnermilch, Sto, Ute Habenicht und Stickcenter Fian.

Ganzheitliches CSR-Konzept überzeugte Jury

Bereits zum siebten Mal wurde die begehrte CSR-Trophäe an Unternehmen, die verantwortungsvoll und nachhaltig agieren, vergeben. Sto konnte die Jury nach 2012 auch diesmal überzeugen und holte sich die begehrte Trophäe in der Kategorie Großbetriebe. Ute Habenicht GmbH freute sich über den Sieg unter den Kleinunternehmen, Kärntnermilch jubelte bei den Mittelunternehmen und der Sonder-Trigos ging diesmal an das Stickcenter Fian.

Der TRIGOS ist für viele Unternehmen ein wichtiger Impulsgeber, sich ganzheitlich zu engagieren und werteorientiertes Handeln in ihrer

Unternehmensführung zu verankern. Vergeben wurde der TRIGOS Kärnten in der Kategorie „Ganzheitliches CSR-Engagement“ an Klein-, Mittel- und Großunternehmen. Bewertet wurde das ganzheitliche CSR-Engagement des Unternehmens.

Ganzheitliches CSR-Engagement

Bei Sto ist CSR seit vielen Jahr Teil der Unternehmensstrategie und –vision. Die Jury beeindruckte dabei die Weiterentwicklung, die der Betrieb in den letzten Jahren vollzogen hat. Durch einen konzernweit gültigen Lieferantenkodex sowie den Fokus auf regionale Produktion und Beschaffung beweist Sto, dass Nachhaltigkeit in der Lieferkette ein echtes Anliegen ist. Auch der Fokus auf ökologische Produktinnovationen sowie die kontinuierliche Verkürzung der Transportwege überzeugten die Jury von der nachhaltigen Ausrichtung des Kerngeschäftes und führten zur verdienten Auszeichnung in dieser Kategorie.

Zur Pressemeldung

Hier finden Sie die Pressemeldung.