Zurück

Drei prämierte Sto-Sanierungsprojekte

Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen a. d. Donau Bild in voller Größe anzeigen

Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen a. d. Donau, Foto: Hertha Hurnaus

Die Qualitätsgruppe Wärmedämmverbundsysteme kürt im Rahmen des Ethouse Awards jedes Jahr die besten Beispiele thermischer Sanierung in Österreich. Unter den drei Preisträgern sind auch diesmal wieder zwei Sto-Referenzen. Ein Projekt erhielt eine lobende Erwähnung.

Mit dem mit 12.000 Euro dotierten Preis würdigt die Qualitätsgruppe heuer bereits zum achten Mal Gebäudesanierungen, die eine innovative Herangehensweise an das Thema Energieeffizienz unter Beweis stellen. Ausgezeichnet werden Planer, Bauherren und verarbeitende Betriebe, denen es gelungen ist, eine herausragende Sanierung mit einem Wärmedämmsystem (WDVS) umzusetzen. Insgesamt wurden von der Jury drei Sieger gekürt und eine lobende Erwähnungen ausgesprochen.

Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen a. d. Donau

In der Kategorie Öffentliche Bauten siegte das Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen a. d. Donau in Oberösterreich. Bei dem von FASCH+FUCHS aus Wien geplanten und von der Firma Leitner Gebäudedämmung durchgeführten Umbaus wurde das aus dem Jahre 1974 bestehenden Schulgebäude erweitert und generalsaniert.

Wohnanlage in der Amraserstraße Bild in voller Größe anzeigen

Wohnanlage in der Amraserstraße, Foto: Birgit Köll

Amraserstrasse in Innsbruck

In der Kategorie Wohnbau siegte das Projekt Amraserstrasse in Innsbruck von U1architektur aus Innsbruck. Bei der von SP-Bau GmbH sanierten Wohnanlage aus dem Jahre 1960 mit 23 Wohn- und einer Betriebseinheit lautete die Energiekennzahl vor der Sanierung 354 kWh/m2a. Nach der Generalsanierung konnte eine Reduktion auf 21 kWh/m2a erreicht werden, das ist eine Verbesserung von 94 Prozent.

Die Begründung der Jury lautete: Der Bestand konnte trotz starker, innerstädtischer Nachverdichtung weiter verwendet und mit neuen Qualitäten versehen werden. Hervorzuheben ist die Vorfertigung der für die Gestaltung genutzten Fassadenelemente, und deren technische Ausführung.

Eine lobende Erwähnung gab es auch für das Sto-Projekt Erzabtei St. Peter in Salzburg, das von sps÷architekten zt gmbh aus Thalgau geplant und von Rettenbacher Farben GmbH aus Kuchl ausgeführt wurde.

Alle Infos

Alle Informationen über den Ethouse Award und die Preisträger finden Sie auf der Webseite der Qualitätsgruppe.