Zurück

Sto-Stiftung fördert Architekturnachwuchs

sto_stiftung_18_2018_nachbericht_gbs_bild_01_465x220 Bild in voller Größe anzeigen

Die Sto-Stiftung fördert die von der Universität für Bodenkultur (BOKU) und der OeAD-Wohnraumverwaltung organisierte Summerschool in Wien.

Bei der von der Sto-Stiftung geförderten Sommerakademie „Green.Building.Solutions.“ wird Wien für drei Wochen zu Europas Metropole für nachhaltiges Bauen, Energieeinsparung und Ressourcenschonung. Bereits zum neunten Mal stehen vom 20. Juli bis 11. August 2019 für rund 60 internationale Studierende geballter Wissenserwerb, interkultureller Austausch, Praxiserfahrung und Architektur-Exkursionen auf dem Programm.

Der englischsprachige Lehrgang auf Master-Level dauert drei Wochen und soll vor allem internationale, ausgezeichnet qualifizierte Studierende aus den Bereichen Architektur, Planung und Bauingenieurwesen ansprechen. Bewerben können sich jedoch alle Studierenden mit planerischem oder bautechnischem Hintergrund. Ein gewisser Studienfortschritt, im Idealfall ein Bachelorabschluss, und Grundwissen werden vorausgesetzt, denn die Vorlesungen und Workshops starten auf fortgeschrittenem Niveau, Basics werden kaum vermittelt. Nur so können Pioniere im Bereich Green Building mit hoher Qualität ausgebildet werden.

Sto-Stiftung unterstützt G.B.S.
Internationale sowie österreichische Studierende können sich für ein Stipendium bewerben, um auch finanziell Schwächeren, aber gut qualifizierten Bewerbern eine Teilnahme zu ermöglichen. Bis Juni 2019 können sich Studierende unter https://summer-university.net/ für die Green.Building.Solutions. 2019 anmelden und für den Hands-On-Workshop der Sto-Stiftung bewerben.

Anmeldung

Green.Building.Solutions.

Interview

Die Teilnehmer des Praxis-Workshops 2018 berichten über ihre Erfahrungen.